Aloe Vera Produkte ...
in harmony with life!
Aloe Vera © Copyright 2012 Holistic Marketing Agentur
Webseiten von SD Design
www.aloe-web.de
Aloe Vera Produkte
Unsere Kraft ist die Natur

Egal ob es darum geht, mehr Kraft und Energie fuer den Alltag zu gewinnen, der Gesundheit zu dienen, das Wohl- befinden zu steigern oder als Feuchtigkeitsspender im Beauty und Wellnessbereich - die Naehr- und Vital- stoffe der Aloe Vera unterstuetzen diese Ziele nachhaltig.
The Power of Aloe Vera...

Ein sehr interessantes Youtube.com Video ueber die Kraft der Aloe Vera in Englisch!
Wie Gut Ist Aloe Vera?

Wenn Reform- und Gesundheitsgeschaefte ihre Regale mit so vielen Aloe Vera Produkten fuellen, ensteht die Frage, was hat Aloe Vera denn zu bieten, wenn es so viele Interessenten dafuer gibt?

Die Blaetter der Pflanze Aloe Vera bestehen hauptsaechlich aus einem dicken klaren Gelee mit zahlreichen natuerlichen Naehrstoffen. Mehr als 70 verschiedene Naehrstoffe darin enthalten , sorgen fuer andauernden Ausgleich, Gesundheit und Vitalitaet.

Vitamine - B1, B2, B3, B5, B6, B12, C, E
Minerale - wie Kalzium fuer die Knochen
Amino Saeuren - fuer Protein Bau
Enzyme - fuer das Verdauungssystem
Natuerlicher Zucker - wie Muco-Polysacchariden fuer das Immun-System
10 Gute Gruende um Aloe Vera Gel zu trinken..

1  Ein Tonikum fuer allgemeine und gute Gesundheit

Beim trinken des Aloe Vera Gel und dessen wertvollen und wichtigen Naehr- und Baustoffen  (oft nicht in entwerterter Mangelkost enthalten) unter anderen 19 - 20 Aminosaeuren, die der Koerper braucht und sieben von den acht, welche der Koerper nicht selbst produzieren kann sind in dem Gel enthalten um das komplexe Enzyme-System gut funktionieren zu lassen. Das Ergebnis - 100% Koerper-funktion und ein wunderbares Wohlbefinden.
2  Eine brauchbare Quelle wertvoller Vitamine

Aloe Vera Gel enthaelt eine grosse Reihe von Vitaminen und sogar Spurenelemente von Vitamin B12, welches selten in Pflanzen enthalten ist. Ausser dem Vitamin A enthaelt das Gel die Vitamine der B-Complex Gruppe, Vitamin C und Vitamin E und Folic-Saeuren. Die meisten dieser Vitamine koennen nicht im Koerper gelagert werden und muessen daher staendig mit Nachschub versorgt werden von dem Essen das wir einnehmen. Sehr praktisch um diese mit Aloe Vera Gel auszugleichen und sogleich das Abwehrsystem des Koerpers gegen oxidativen Stress zu schuetzen und zu staerken.

3  Eine brauchbare Quelle wertvoller Minerale

Einige der Minerale enthalten in Aloe Vera sind Kalzium, Sodium, Potassium, Eisen, Chronium, Magnesium, Manganesium, Kupfer und Zink. Das kommt daher da die Pflanze meist in Gegenden mit reichhaltigen Boden angesiedelt ist, wo die Wurzeln dem reichhaltigen Boden  die wertvollen Minerale entzieht die uns nachher zur Verfuegung stehen.

4  Anti-Entzuendung und Schmerzlinderung Effekt

Unter den Subtanzen die wir identifiziert haben bei der Aloe Vera sind einige dabei mit Anti-Entzuendung und schmerzstillender Wirkung.

5  Anti-Virus Aktivitaet

Innerhalb der abdeckenden Lage des Aloe Blattes, welches den inneren Gel schuetzt, befinden sich eine lange Reihe von Zuckersubstanzen oder "Pollysacharides", welche uns auch gegen Virus-Attacken von der normalen Erkaeltung bis zu mehr hartnaeckingen Virussen schuetzt und unser Abwehr-System staerkt.

6  Erhoeht die Aktivitaet der "Fibroblasts"

Fibroblasts sind besondere Zellen welche das Collagen und Elastin produzieren. Die Fibren helfen der Struktur der Haut um elastisch und weich zu bleiben, bez. der  Hautzellen- und Gewebe-Erhaertung entgegen zu wirken. Je mehr dieser Zellen vorhanden sind, desto geschmeidiger und juenger wirkt die Haut und tragen damit zur Schoenheit und des Aussehens mit bei.

7  Die Wirkung bei der Haut

Wenn diese Zellen zunechst tief in der "Epidermis" produziert werden sind sie von grosser Struktur und sehr beweglich. Doch wenn diese nach 21 bis 28 Tagen die Oberflaeche der Haut erreicht haben sind sie nur noch ein Schatten von dem was sie einmal waren und sind nur noch duenne Flocken von Keratin, welches alsbald abfaellt. Aloe Vera Gel enthaelt die wichtigen Baustoffe fuer die Hautzellen, sodas diese ihre wichtigen Funktionen weiter ausfuehren koennen und die Haut weiterhin jung und schoen bleibt.

8  Wirkung bei der Darmflora

Aloe Vera erhaelt die natuerliche Balance der Darm Flora und reguliert die angesiedelten Bakteria und Hefen im System. Wo zum Beispiel eine Person unter Hefeblaehungen und somit Darmverstopfung leidet, beeinflusst der Gel das Ueberhand nehmen der Hefeblaehung-Ballungen und reduziert diese um die natuerliche Balance und das Wohlbefinden zu erhalten. Das selbe gilt auch fuer weniger freundliche Bakteria welche sich im Uebermasse in bestimmten Situationen bilden koennen.

9  Unterstuetzt die gesunde Verdauung

Ein gesunder Verdauungs-Apparat garantiert das die Wertstoffe die wir mit dem Essen einnehmen auch richtig verwertet werden und in den gesamten Kreislauf befoerdert werden. Der Gel hilft dem Darm um die zugefuehrten Wertstoffe absorbieren zu koennen, bez, besser zu verwerten. So werden viele andere notwendige Baustoffe besser aufgenommen und kommen somit dem Koerper, der Gesundheit zu gute.

10  Unterstuetzt den Dickdarm

Aloe Vera unterstuetzt die regelmaessige Funktion des Dickdarm und wirkt gegen Verhaertung und Koliken.
DIE GESCHICHTE DER ALOE VERA

Die Aloe Vera gehört zu den ältesten, in der Naturheilkunde verwendeten Pflanzen. Ihre pflegende Wirkung und ihr hoher gesundheitlicher Wert war schon in vorchristlicher Zeit bekannt.

Die ältesten Aufzeichnungen über das Allround-Talent stammen aus Ägypten, sie werden auf etwa 6000 Jahre geschätzt. "Blut der Götter" wurde die Aloe dort genannt, man sagte ihr nach, daß sie ewige Schönheit und Unvergänglichkeit bringe.


Auch bei den Indianern Nord- und Südamerkikas existierte bereits die Kenntnis über die Wirkungsweise der Aloe Pflanze. Bei den Mayas war sie gar als "Quelle der ewigen Jugend" bekannt und geschätzt.

Griechen und Römer wußten ebenfalls um die Wirkung der Aloe und schätzten sie als Mittel für Gesundheit, Schönheit und Glück.

Arabische Händler brachten das unscheinbare, aber wehrhafte Wüstengewächs bis nach Malaysia, Java, Sumatra, Tibet und Indien. Dort fand es, insbesondere wegen seiner ausgleichenden Wirkung, Eingang in der Ayurveda-Medizin.